Die folgenden Blogs enthalten allesamt mehr oder weniger wandelrelevante Themen und sind – meist – unterhaltsam zu lesen.

Für Hinweise auf weitere hierzu passende Blogs sind wir dankbar (bitte an baltosee[et]oekoligenta.de oder langer[et]oekoligenta.de).

Cardamonchai

In meinem Blog berichte ich über Konzerte, Neuveröffentlichungen und alles rund ums Thema vegan. Ich veröffentliche Interviews, Fotostrecken und DIY-Anleitungen. Themen wie Nachhaltigkeit, Tierrechte und Umweltschutz liegen mir besonders am Herzen. Hin und wieder bekommt Ihr auch immer mal wieder eine Seite aus meinem Tagebuch zu lesen.

Zum Blog …

Experiment Selbstversorgung

Im Schwerpunkt geht es um den Anbau, die Verarbeitung und die Lagerung von Lebensmitteln, da dies im Zentrum der Bedürfnisse von Selbstversorger*innen steht. Allerdings geht es auch um Wildpflanzen, „do it yourself“ und um all die Gedanken, die wir uns rund um die Themen Selbstversorgung, Selbstverwaltung, Minimalismus und ein gutes Leben machen.

Zum Blog …

Für eine bessere Welt

Menschen, Ideen, Visionen, Projekte und Aktionen für eine bessere Welt.
Zum Blog …

Green Bird

Green Bird entstand als mein Fenster zur Welt um mich mit anderen Handarbeitsbegeisterten auszutauschen. Hier zeige ich meine selbst gehäkelten, gestrickten oder genähten Kleidungsstücke, aber auch meine kreativen Projekte rund um Wohnen und Deko.

Da mir ein minimalistischer Lebensstil Möglichkeiten eröffnet hat, die ich bis dahin gar nicht kannte, erscheinen hier auch immer wieder Beiträge, die minimalistischen und bewussten Konsum oder die Vorteile des Loslassens (von Besitz) behandeln.

Zum Blog …

grüner Alltag - GENUG {glücklich, einfach, nachhaltig und gesund} LEBEN

Ich wollte etwas tun um besser und umweltverträglicher zu leben –  inmitten unserer heutigen Gesellschaft.
Vier Jahre nach dieser Entscheidung führen wir weiterhin ein ganz normales Leben. Jedoch produzieren wir (fast) keinen Müll, haben mehr Zeit und Geld, denken ganzheitlich und fühlen uns gesünder und zufriedener.
Hier geht’s zum Blog …

Hilgerlicious - Luxus ist unsere Natur

Zwei Hobbyweltverbessererinnen über Food, Nachhaltigkeit, Mode und alles, was die Welt schöner macht.

Zum Blog …

Look on the Green Side of Life

Der grüne Lifestyle-Blog: Wir wollen gemeinsam mit euch die Vielfalt von fairer Mode, Naturkosmetik, gesunder Ernährung und nachhaltigem Lebensstil entdecken und zeigen, dass Konsum und Genuss nicht immer auf Kosten von anderen stattfinden muss. Wir wollen zum Nachdenken anregen – über eigene Ansprüche und Konsum. Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger oder der Moral-Öko-Keule, sondern mit Ideen, die unser Welt nicht nur angenehmer und schöner, sondern auch etwas besser machen.

Zum Blog …

Nachhaltig sein

Wir – die Autoren – haben uns entschieden, Verantwortung für unser Handeln zu übernehmen, unseren Lebensstil und unser Konsumverhalten zu reflektieren, umzudenken und Veränderungen zuzulassen. Das ist nicht immer leicht und sicher ist auch nicht jede Lösung perfekt. Aber wir glauben, dass Nachhaltigkeit eine Pflicht ist, die wir der Welt schuldig sind.

Zum Blog …

ZeroWasteFamilie

Von Zero Waste versprechen wir uns neben Zeitgewinn und mehr Lebensqualität, vorallem einen verbesserten CO2-Fußabdruck und nebenbei eine stabilere Gesundheit samt Geldersparnis. Zum Blog …

Lilli Green - Magazin für nachhaltiges Design und Lifestyle

Das Web-Magazin betont einen Aspekt unser Konsumwelt, der von verantwortungsvollen Produktdesignern beherzigt werden sollte:

„Design setzt Akzente, verschönert den Alltag, stimuliert der Sinne und weckt Emotionen. Mal mehr oder weniger aber immer aber unter Berücksichtigung von Funktion und Nutzen. Durch gezieltes Verbinden mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit, entsteht ein neues Kriterium für Design. Es geht nicht mehr nur bzw. primär um den Menschen und das Wecken von Emotionen, sondern um das gesamte System. Design übernimmt Verantwortung. Verantwortung für Mensch und Umwelt, Klima und Zukunft.“

Zum Blog …

EcoYou

Wir haben uns mit EcoYou zum Auftrag gemacht, die Welt zu einem grünen und lebenswerten Ort zu machen. Warum es unsere Mission ist Plastik den Kampf anzusagen? Die Gründe liegen auf der Hand:

  • Zahlreiche Meerestiere leiden und sterben
  • Weltweite Umweltverschmutzung
  • Plastik schadet uns Menschen
  • Plastik zerstört Leben

Wir möchten den fatalen Folgen die Plastik auf der Erde anrichten nicht länger passiv zusehen, sondern AKTIV werden.

Einfach bewusst

Hier dreht sich alles um Minimalismus, Nachhaltigkeit und vegane Ernährung im Alltag und beim Wandern.
Zum Blog …

Energie der 4. Generation

Informationen zu regenerativen Energieformen, Klima- und Umweltschutz.

Zum Blog …

Green Maya

Ich glaube diese ganze Meeresverschmutzung hat Plastik erst zum richtigen Herzensthema bei mir werden lassen.

MICH MACHT DIE VERSCHMUTZUNG DER MEERE TRAURIG!
Und sie sollte auch Dich traurig machen oder zumindest stutzig.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der der Konsum von vielen Sachen zum guten Ton gehört. Wir verbrauchen und verbrauchen und wenn wir uns für etwas belohnen wollen, dann verbrauchen wir noch mehr. Ja, das tue ich auch, aber man kann sich sogar ohne Plastikmüll mit coolen Sachen belohnen.

Zum Blog …

ich lebe grün

Auf Ich lebe grün! schreibe ich über einen nachhaltigen Lifestyle. Dabei ist mir wichtig, Inspirationen zu verschiedenen Lebensbereichen zu bieten.
Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und liebe einen abwechslungsreichen, einfachen und glücklichen Alltag!

Hier geht’s lang …

Kassandra21

Prevent the future … Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Ökologie und die Krise der Zivilisation.

Manu Sarona - health, mind, spirit

Ich bin Manu. Ich lebe in Hamburg und Goa und möchte dir helfen, mehr Achtsamkeit in dein Leben zu bringen und zu einem gesünderen Lebensstil zu finden.

Zum Blog …

Minimalismus21

Blogazin aus München mit Tipps und Erfahrungswerten rund ums Ausmisten, Entrümpeln und Reduzieren. Außerdem beleuchten wir die Frage, warum, wann und wie wir konsumieren. Wenn’s sein muss, nachhaltige(re) Alternativen mit Vorliebe für Bio, Secondhand, Handwerk, Regionales und plastikfreie Lösungen. „Less is more“, weniger Ressourcenverbrauch und mehr Achtsamkeit im Alltag als Basis für unseren Minimalismus. Auf Reisen auch mit Blick auf die Welt.

Hier geht’s zum Blog …

Neue Arbeit

Die Konsequenz der Globalisierung und Digitalisierung der Arbeit heisst New Work

Unsere Gesellschaft entwickelt sich von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft. Dem damit einhergehenden Wertewandel muss sich auch das klassische Konzept von Arbeit anpassen.

Globalisierung und Digitalisierung eröffnen neue Chancen der zeitlichen, räumlichen und organisatorischen Flexibilität, weshalb sich Arbeitsräume und Unternehmensstrukturen in Zukunft verändern werden – hin zu neuen Modellen, zur Arbeitswelt 4.0 nach dem Vorbild der New Work Bewegung.

Hier geht es zum Block

Niemblog - Puzzlestücke für gesellschaftliche Veränderung

Hier findest Du Artikel zu Lebensmittelverschwendung und Schenk-Ökonomie, vegane Rezepte, Übungen zu Gewaltfreier Kommunikation, Anleitungen zum Selbermachen, informative Artikel zu Mobilität und Klimawandel, jede Menge eigene Erfahrungen und Erlebnisse und vieles mehr.
Zum Blog …

Oxfam

Oxfam ist eine globale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation, die mit Überzeugung, Wissen, Erfahrung und vielen Menschen leidenschaftlich für ein Ziel arbeitet: eine gerechte Welt ohne Armut.

Bei Krisen und Katastrophen retten wir Leben und helfen, Existenzen wieder aufzubauen. Doch kurzfristige Hilfe alleine reicht nicht. Deshalb arbeiten wir langfristig in über 90 Ländern mit rund 3.500 lokalen Partnern daran:

  • die Verfügbarkeit von Land und Wasser zu sichern,
  • ressourcenschonende Landwirtschaft zu betreiben,
  • demokratische Teilhabe zu ermöglichen,
  • Geschlechtergerechtigkeit zu fördern,
  • den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung zu schaffen.

Außerdem machen wir Druck bei Politik und Wirtschaft. Mit Kampagnen, Lobbyarbeit und öffentlichen Aktionen drängen wir sie zu entwicklungsgerechtem Handeln.

Oxfam steht für Oxford Committee for Famine Relief.
Gegründet wurde es 1942 in Großbritannien als Reaktion auf das Leid der Zivilbevölkerung im von Deutschland besetzten Griechenland. Seit 1995 gibt es Oxfam Deutschland. Wir finanzieren unsere Arbeit zum Teil über die 52 Oxfam Shops, in denen etwa 3.300 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gespendete hochwertige Secondhand-Waren verkaufen.

TECHNEWABLE

Online-Magazin für die grüne Wirtschaft. Auf Technewable kommen grüne Akteure zu Wort. Wir geben der grünen Wirtschaft ein Gesicht und ihren Lösungen eine Bühne.

Ve Lové

Projekt nachhaltig leben
Zum Blog …

Blog Postwachstum | Pfade in die Postwachstumsgesellschaft

Auf diesem Blog entwickeln wir Visionen und Gestaltungsideen für eine Postwachstumsgesellschaft: eine nachhaltige Gesellschaft, die nicht auf Wirtschaftswachstum angewiesen ist und in der es sich gut leben lässt. Diskutieren Sie mit uns, wie wir die Zwänge, die unsere Wirtschaft am Wachstumspfad festhalten lassen, überwinden können!

Clean Thinking

CleanThinking ist seit Januar 2009 ein führendes, deutschsprachige Online-Magazin mit News und Hintergründen zu umweltfreundlichen Technologien (Cleantech), Smart Home und Energiewende. Als Cleanthinking berichten wir über alle Facetten der Querschnitssbranche Cleantech. Cleanthinking.de ist eine Kombination aus Diskussions- und Nachrichtenchannel mit aktuellen Nachrichten sowie hintergründigen Artikeln, Interviews oder Firmenporträts.

Die stärksten Umweltideen

Printzipias Blog für öko-kreative Ansätze

zum Beispiel: Bienenwachs als ökologisches Verpackungsmaterial nutzen

Geist und Gegenwart

Erkenne dich selbst. Der Rest kommt (fast) von allein.
Zum Blog …

Hier spricht der Aushilfshausmeister!

Fundgrube für Leser: Helmut Höge, taz-Kolumnist und Aushilfshausmeister, bloggt aus dem Biotop, dem die tägliche taz entspringt.
Die Seite ist auch der Zugang zu sechs weiteren taz-Blogs. Hier geht’s lang …

Kummer - umwelt:kommunikation

BlogPUR – Politik.Umwelt.Ressource.
Zum Blog …

Lana - Green Lifestyle

Mein Motto: Lebe Artgerecht Nicht Angepasst!
Ökologie | Nachhaltigkeit | Umweltschutz | BIO | Fairtrade

Zum Blog …

Mehr (öko-)Kommunismus wagen

Seit 2007 tauche ich hier nach zukunftsfähigen marx/engels’schen Schrift-Schätzen, bemühe mich, entsprechende „Stellen“ zu borgen und setze mich mit ihnen auseinander. Auch finden sich hier Auseinandersetzungen mit alt oder auch neu an Marx anknüpfende oder sonstig als links formierende Vorstellungen, „Gewissheiten“ und Erkenntnisse, die ich dahingehend prüfe, inwieweit sie helfen könnten, eine gesellschaftliche Befreiungsperspektive zu formulieren, die mit guten Gründen die eines des öko-humanistischen Kommunismus genannt werden könnte.

Zum Blog …

Umweltgrün - Fair Food, Fair Fashion, Fair Life

Mir ist es wichtig, Dinge in Frage zu stellen und sich seinenes Wirkens in der Gesellschaft und Umwelt bewusst zu sein. Je mehr ich mich jedoch damit beschäftige, im Beruflichen wie auch im Privaten, desto schwieriger empfinde ich es zu wissen, was wirklich „nachhaltig“ ist und mit was ich der Umwelt oder anderen mehr schade als nütze. Zum Blog …

Übergang

Transition ist ein Ansatz, der auf Werten und Prinzipien beruht. Diese werden in verschiedenen Teilen der Bewegung leicht unterschiedlich beschrieben, aber im Großen und Ganzen:

Wir respektieren Ressourcengrenzen und schaffen Resilienz – Die dringende Notwendigkeit, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen stark zu reduzieren und die wertvollen Ressourcen klug zu nutzen, steht bei allem, was wir tun, im Vordergrund.

Wir fördern Inklusivität und soziale Gerechtigkeit – Die am stärksten benachteiligten und machtlosesten Menschen in unseren Gesellschaften werden wahrscheinlich am stärksten von steigenden Treibstoff- und Nahrungsmittelpreisen, Ressourcenknappheit und extremen Wetterereignissen betroffen sein. Wir wollen die Chancen aller Bevölkerungsgruppen auf ein gesundes, gesundes und nachhaltiges Leben verbessern.

Wir übernehmen die Subsidiarität ( Selbstorganisation und Entscheidungsfindung auf der geeigneten Ebene) – Die Absicht des Übergangsmodells besteht nicht darin, die Entscheidungsfindung zu zentralisieren oder zu kontrollieren, sondern mit jedem zu arbeiten, so dass es am geeignetsten, praktischsten und befähigendsten praktiziert wird Niveau

Wir achten auf Ausgewogenheit – Wenn wir auf dringende, globale Herausforderungen reagieren, können sich Einzelpersonen und Gruppen gestresst, geschlossen oder getrieben fühlen, anstatt offen, vernetzt und kreativ zu sein. Wir schaffen Raum für Reflexion, Feier und Ruhe, um die Zeiten auszugleichen, in denen wir fleißig Dinge erledigen. Wir erforschen verschiedene Arbeitsweisen, die unsere Köpfe, Hände und Herzen beschäftigen und es uns ermöglichen, kooperative und vertrauensvolle Beziehungen zu entwickeln.

Wir sind Teil eines experimentellen Lernnetzwerkes – Transition ist ein real existierendes globales soziales Experiment in Echtzeit. Teil eines Netzwerks zu sein bedeutet, dass wir Veränderungen schneller und effektiver gestalten können, indem wir auf die Erfahrungen und Erkenntnisse des jeweils anderen zurückgreifen. Wir wollen erkennen und lernen von Versagen und Erfolg – wenn wir mutig werden und neue Wege finden, zu leben und zu arbeiten, werden wir es beim ersten Mal nicht immer richtig machen. Wir werden offen über unsere Prozesse sein und aktiv Rückmeldungen suchen und positiv darauf reagieren.

Wir teilen Ideen und Macht frei – Transition ist eine Basisbewegung, bei der Ideen schnell, umfassend und effektiv aufgenommen werden können, weil jede Gemeinschaft den Prozess selbst in die Hand nimmt. Der Übergang sieht an verschiedenen Orten anders aus und wir möchten diese Vielfalt eher fördern als einschränken.

Wir arbeiten zusammen und suchen nach Synergien – Der Ansatz des Übergangs besteht darin, als Gemeinschaft zusammenzuarbeiten und unser kollektives Genie freizusetzen, um gemeinsam mehr Einfluss zu haben, als wir als Individuen haben können. Wir werden nach Möglichkeiten suchen, kreative und starke Partnerschaften über die Übergangsbewegung hinaus aufzubauen und eine kollaborative Kultur zu entwickeln, Verbindungen zwischen Projekten zu finden, offene Entscheidungsprozesse zu schaffen und Veranstaltungen und Aktivitäten zu gestalten, die Menschen helfen, Verbindungen herzustellen.

Wir fördern positive Visionen und Kreativität – Unser Hauptaugenmerk liegt nicht auf derGegenwehr , sondern auf der Entwicklung und Förderung positiver Möglichkeiten. Wir glauben daran, kreative Wege zu nutzen, um Menschen einzubeziehen und einzubinden, indem wir sie ermutigen, sich die Zukunft vorzustellen, in der sie leben wollen. Die Generierung neuer Geschichten steht im Mittelpunkt dieser Vision, Spaß zu haben und Erfolge zu feiern.

Hier geht es zum Blog

Widerstand ist zweckmäßig

Was ich alles nicht mehr hinnehmen will.
Zum Blog …

zeitgeistich

Ich freue mich über Menschen, die ihr eigenes Leben leben, wie auch immer das aussehen mag. Der eine findet echte Erfüllung in seiner 80-Stunden-Woche im Job, der andere lebt in einem kleinen Holzhaus und verzichtet weitestgehend auf Konsum. Es ist spannend zu sehen, wie viele Lebenskonzepte es gibt und mit wie unterschiedlichen Dingen Menschen zufrieden sind. Die Kernfrage ist für mich immer wieder: Ist es dein Leben, was du da lebst? Und macht es dich froh? Zum Blog …